Sandstein

  • Härte: k.A.
  • Alter: mehrere Mio. Jahre
Sandstein ist ein klastisches Sedimentgestein mit einem Anteil von mindestens 50 % Sandkörnern. Die Sandkörner sind zwischen 0,063 und 2 mm groß und bestehen aus verschiedenen Mineralen, meistens jedoch aus Quarz.
Quelle: Wikipedia

 

Im Laufe von mehreren Mio. Jahren verdichteter und gepresster Sand ( oft urzeitliche Strände oder Meeresboden)

 

Eingesetzt als Fassadenverkleidung , Skulptur oder Bodenbelag.

 

Zwei Kategorien sollte man unterscheiden:

Kalkgebundener Sandstein und Quarzgebundener Sandstein.

 

Kalkgebundener ist säureempfindlich und weniger hart, deshalb eher für den Innenbereich gedacht z.B .Fußböden und Treppen.

Quarzgenundener ist härter und Witterungsbesändiger, deshalb im Aussenbereich besser geeignet z.B. Terrassenbeläge, Gehwege, Außentreppen.

 

Beide Kategorien sind sehr saugfähig und damit fleckempfindlich.

In Küchen, Bädern oder stark frequentierten Bereichen empfiehlt sich eine Hydrophobierung zur Fleckenreduktion.

 

Auch diese Gesteine sind im Falle von Oberflächen- Beaschädigungen im Scheifverfahren zu sanieren / renovieren.

Bei einigen Sorten ist sogar eine Politur möglich, bei kalkgebundenen Sandsteinen sogar eine Kristallisation.

Ablauf der Bodenaufbereitung
Für die Aufbereitung des Bodens muss dieser komplett freigeräumt werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei den Boden freizuräumen, falls Sie dabei Hilfe benötigen zögern Sie bitte nicht uns anzusprechen.
  • Die beschädigte Oberfläche wird abgetragen
  • In mehreren Schleifverfahren wird die beschädigte Oberfläche abgeschliffen. Das Abschleifen erfolgt unter Zugabe von Wasser sodass keinerlei Staub entsteht die abgetragenen Partikel werden sofort im Wasser gebunden und von uns danach abgesaugt.
  • Die Oberfläche wird poliert / kristalisiert
  • Die Kristalisation ist ein natürliches Verfahren für die Politur alter kalkhaltiger Weichgesteine und Betonwerksteine. Durch Einarbeitung des Kristallisationsmittels unter Verwendung einer Einscheiben-Rotationsmaschine wird eine Erhärtung und eine Verdichtung der Oberfläche erzielt. Eine brilliante Politur und eine Verbesserung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Verschmutzung und Frequentierung sind das dauerhafte Ergebnis des Prozesses, in dem Kalksteinpartikel zusammen mit dem im Kristallisationsmittel enthaltenen Salzen Fluorsilikate bilden. Diese Silikate bilden nun die Gesteinsoberfläche und bewirken durch Ihre Transparenz und Härte eine brilliante Politur und höhere Widerstandsfähigkeit.
  • Die Flüssigkeit auf der Oberfläche wird abgesaugt
  • Der Boden kann sofort wieder benutzt werden

Staubfrei & Geräuscharm

Vorher / Nachher
before
after
unverbindliche Anfrage